Jetzt online Termin buchen

Prophylaxe für Senioren

Verschiedene äußere Einflüsse, so wie die Einnahme von Medikamenten, haben starken Einfluss auf biologische Verhältnisse im Mund. Karies und Zahnfleischentzündungen haben bei allen Menschen die gleichen Ursachen: Säuren und Zellgifte als Stoffwechselprodukte der Mundbakterien. Bei älteren Erwachsenen sind Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodont), eine stärkere Zahnsteinbildung sowie Karies an Zahnwurzeln besonders häufig.

Freiliegende Zahnwurzeln sind besonders kariesgefährdet, weil ihre Oberfläche nicht durch glatten Zahnschmelz geschützt ist. Die Oberfläche ist rau, somit können sich Bakterien leicht festsetzen. Die von den Bakterien ausgeschiedenen Säuren haben in der freiliegenden Zahnwurzel einen leichten Gegner, denn der Wurzelzement löst sich viel leichter auf als Zahnschmelz. Auch eine verminderte Speichelbildung, die bei älteren Menschen häufig vorkommt, bedeutet besondere Gefahr für freiliegende Zahnhälse. Besondere Aufmerksamkeit bei der Pflege brauchen einzeln stehende Zähne, an denen herausnehmbarer Zahnersatz befestigt ist, Kronen oder Brückenpfeiler: Bakterien und Speisereste setzen sich bevorzugt in den winzig kleinen Nischen zwischen natürlichen Zähnen und Zahnersatz fest. Diese Nischen, aber auch erweiterte Zahnzwischenräume mit freiliegenden Wurzeln sind mit der Zahnbürste alleine nicht zu erreichen.

Neben der Zahnhalskaries verursacht vor allem die Parodontitis häufigen Zahnverlust. Erste Anzeichen sind Zahnfleischbluten und Zahnlockerung. Durch regelmäßige Vorbeugemaßnahmen können Zahnverlust und andere negative Einflüsse auf die Gesundheit vermieden werden.

Prophylaxeschwerpunkte:

  • Erweiterte Diagnostik
  • Entfernung von Zahnstein und weichen Belägen
  • Entfernung von Farbbelägen
  • Politur der Zahnoberflächen
  • Kontrollsitzungen
< arrow_upward
Hier können Sie Ihre Termine buchenOK